Seite wählen

memoresa holt Partner zur gemeinsamen Arbeit an Blockchain-basierten Vollmachten ins Boot

Seit Sommer 2021 tüftelt das Leipziger Start-up memoresa im Rahmen des Projekts “Smart POA” der Blockchain-Schaufensterregion Mittweida an Blockchain-basierten Vollmachten. Dafür hat sich das Team nun einige hochkarätige Partner mit ins Boot geholt, mit denen das Vorhaben weiter getestet und erprobt wird – darunter unter anderem die Wiener Städtische Versicherung, Lissi und der main incubator. Mithilfe der Blockchain-Technologie soll die Gültigkeit und Echtheit der Vollmachten
gewährleistet werden.
memoresa wurde 2019 gegründet und bietet eine komfortable und sichere Lösung zur digitalen Do-kumentenorganisation: Im gleichnamigen Portal können wichtige Unterlagen wie zum Beispiel Miet- und Handyverträge, Versicherungen, Online-Zugänge und Testamente DSGVO-konform organisiert werden. Abgelegte Verträge, Abos und viele weitere Angelegenheiten können mit Kündigungs-wunsch versehen werden, sofern der jeweilige Vertragspartner eine Kündigung via Vollmacht akzep-tiert. Das ist vor allem im Todesfall, nach schweren Unfällen oder bei Krankheit hilfreich, wenn der Nutzer oder die Nutzerin sich selbst nicht mehr um die eigenen Angelegenheiten kümmern
kann.

Kontakt für Rückfragen und weitere Informationen:
Julia Kloss, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, julia.kloss@memoresa.de.

X