Seite wählen

Das Blockchain-Forschungsprojekt „Mobility4All“ wird im Januar 2023 erfolgreich abgeschlossen. Das Projektteam hat die Ergebnisse der zweijährigen Blockchain-Forschungen veröffentlicht.

Die technische Machbarkeit wurde mit einem funktionierenden Demonstrator mit einer Hardware Wallets an E-Scootern und E-Bikes nachgewiesen. Es wurden skalierbare intelligente Blockchain-Verträge (Smart Contracts) und NFT-Tickets entwickelt und erprobt, die für weitere Mobilitäts- und Voucher-Lösungen genutzt werden können.

Darüber hinaus wurde ein Partnernetzwerk aufgebaut, zu dem u.a. Unternehmen wie TIER Mobility (e-Scooter), bloXmove und Mocci gehören. Die Netzwerkarbeit mit den erzgebirgischen Mobilitätsprojekten „StoMaMo2025“, „smartZWÖNITZ“ und „Smart Rail Connectivity Campus“ ermöglichte einen Blick über den Tellerrand. Die Teilnahme an zahlreichen Veranstaltungen brachte viel Aufmerksamkeit für Mobilität im ländlichen Raum und Blockchain-Forschung in Mittweida.

In Interviewstudien befürwortete die Mehrheit Sharing-Mobilität im ländlichen Raum. Weitere Erkenntnisse wurden in einem Feldtest mit TIER-Scootern erzielt. Es wurden Daten zur Nutzung der Scooter und der besuchten Orte pro Tag gesammelt. Das Unternehmen TIER zeigte sich mit den Ergebnissen des Feldtests sehr zufrieden und erwägt, die Scooter ab April 2023 wieder in Mittweida zur Verfügung zu stellen.

Das Projektteam sucht nach Gründungswilligen und Investoren, um die Forschungsergebnisse in ein Start-up zu übertragen. Weitere Informationen über das Projekt finden Sie unter www.m4all.app .