Seite wählen

Die Commerzbank hat im ersten Quartal dieses Jahres als erstes großes deutsches Finanzinstitut die Krypto-Verwahrlizenz bei der Finanzaufsicht BaFin beantragt.

Diese Erlaubnis wird benötigt, um Digitalwährungen für die Kunden aufzubewahren und auch um sie zu handeln. Die Commerzbank will die geplanten Verwahr-Dienstleistungen vor allem für institutionelle Kunden anbieten. Welche Angebote um Krypto-Assets herum die Bank mit dieser Lizenz plant, ist noch unbekannt.

X