Seite wählen

Am Mittwoch, dem 4. März 2020 findet um 19 Uhr am Markt 32 im Rathaus Mittweida das nächste Blockchain Meetups Saxony statt. Interessenten können kostenlos teilnehmen und die Blockchain-Technologie kennenlernen. Schwerpunkt des Treffens ist das neuartige IT-Projekt Incubed der Mittweidaer Firma slock.it, die 2016 mit der ersten Blockchain-DAO weltweit für großes Aufsehen sorgte. Bei Incubed handelt es sich um den kleinsten Blockchain-Client, der für die sichere, fälschungssichere Kommunikation von Geräten aller Art genutzt werden soll.

Das Blockchain Meetup Saxony bringt Sachsens Blockchain-Experten zusammen und bietet die Möglichkeit, über neue Entwicklung der Blockchain-Technologie und deren gesellschaftliche Auswirkungen zu diskutieren. Der Blockchain-Experte Prof. Dr. Andreas Ittner der Hochschule Mittweida ist der Ansicht, dass die Blockchain-Technologie und darauf basierende Kryptowährungen, wie z. B. Bitcoin, in Zukunft alle Gesellschaftsbereiche durchdringen und zu einem tiefgreifenden Wandel führen werden. Das Finanzamt, Verwaltungen, Banken, der Energiesektor und andere Bereiche können in absehbarer Zeit komplett dezentral gesteuert und genutzt werden.

Im Rahmen der Blockchain-Schaufensterregion Mittweida, gesteuert von einem Konsortium aus Stadtverwaltung, Volksbank und Hochschule Mittweida, können sich regionale Firmen mit innovativen Blockchain-Pilotprojekten an der Erprobung der Blockchain-Technologie beteiligen. Herr Dr. Opitz, Geschäftsführer der Mittweidaer Wirtschafts- und Entwicklungsgesellschaft, vernetzt im Rahmen der Schaufensterregion interessierte Firmen und Forscher. Er hat dem Meetup-Organisator, Herrn Ralf Knobloch, ein paar Fragen gestellt.

 

Herr Knobloch, mit welchem Ziel haben Sie das Meetup gegründet?

Ich habe in 2015 das Meetup gegründet, weil ich zu der Überzeugung gekommen war, dass hier technologisch etwas ganz Großes im Entstehen ist. Das betrifft die Art und Weise, wie wir mit der Blockchain-Technologie effizienter Geschäfte machen, die sozialen Netzwerke entmonopolisieren, bis hin zur Lösung globaler Probleme.

Ich möchte eine Community etablieren, wo sich interessierte Menschen zusammenfinden, sich informieren und diskutieren können. Da ich überzeugt bin, dass der Begriff des Geldes, wie wir ihn heute kennen, sich in kurzer Zeit komplett verändern wird, möchte ich dazu breite Diskussionen anregen und ein neues Bewusstsein schaffen.

Welche Nachricht wollen Sie mit dem Meetup in die Welt tragen?

Zum einen möchten wir die Technologie erklären und die Menschen erreichen, um über die Auswirkungen zu informieren und diese mit zu gestalten. Wir denken, dass die Blockchain-Technologie ein wichtiges Bindeglied der Digitalisierung sein wird.

Warum findet das Meetup in Mittweida statt?

Wir sind in Mittweida so etwas wie das Sächsische Blockchain Valley, analog dem Silicon Valley, nur noch etwas kleiner. Wir haben hier mehrere Blockchain-Startups, allen voran die slock.it GmbH,  das Blockchain Competence Center der Hochschule Mittweida, die blockchain-affine Volksbank Mittweida sowie eine Stadtverwaltung, die das Potenzial der Technologie für die Verwaltung der Stadt, das Zusammenleben der Bürger und der lokalen Wirtschaft erkannt hat.

X