Seite wählen

Bild: Expertenbeirat genehmigt drei neue Blockchain-Projekte (von links: Dr. Rolf Engelhardt vom Projektträger Jülich, Matthias Lißke, Sven Sieber, Jens Siebert, Dr. Ralf Resch)

Der Expertenbeirat der Blockchain-Schaufensterregion Mittweida entschied über die Förderwürdigkeit von drei innovativen Projekten: Chainlock, GERMENS-NFT und Inter-Wallet-Credential eID.

Das Projekt Chainlock hat zum Ziel, ein Blockchain-gestütztes, digitales Schließsystem zu entwickeln. Diese neue Technologie wird stärkere Sicherheitsfunktionen bieten und weniger Wartung erfordern als herkömmliche intelligente Geräte.
GERMENS-NFT soll eine Brücke zwischen Gütern der realen, physischen Welt und den gegenwärtig entstehenden Metaverse-Anwendungen in der virtuellen Welt am konkreten Beispiel von exklusiven Hemden herstellen und demonstrieren.
Im Projekt Inter-Wallet-Credential eID soll eine Lösung zur Handhabung und Verwaltung digitaler Identitätsinformationen organisatorisch und technologisch weiterentwickelt werden.

Nachdem über die Ideen beraten wurde, genehmigte der Beirat die drei Projekte. Eine entsprechende Förderung kann nun beantragt werden.

Wenn Sie eine konkrete, neuartige Idee für ein Blockchain-basiertes Forschungsprojekt haben, können Sie diese einreichen und Teil des Förderprogramms werden. Machen Sie mit unter www.blockchain-mittweida.com/mitmachen/ .