Seite wählen

Kennzahl: 011/2021

Die Hochschule Mittweida, University of Applied Sciences, ist mit rund 6.000 Studierenden die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Sachsen. Sie hat sich mit ihrem Campus inmitten der Hochschulstadt Mittweida einen familiären Charakter bewahrt, der das Arbeiten, Forschen, Studieren und Leben attraktiv macht. Hightech, Kreativität, Weltoffenheit und das Engagement aller Hochschulangehörigen begegnen sich hier auf kurzen Wegen. Anwendungsnahes Lehren und Forschen in Technik, Naturwissenschaften, Informatik, Wirtschafts- und Medienwissenschaften sowie Sozialer Arbeit prägen das breite Profil der Hochschule. Beschäftige und Studierende profitieren von zertifizierter Familienfreundlichkeit, gelebter Inklusion und vielfältigen Sport- und gesundheitsorientierten Angeboten.

Blockchain-Schaufensterregion Mittweida: Die Stadt Mittweida, die Volksbank Mittweida eG und die Hochschule Mittweida verfolgen im Rahmen des WIR! – Wandel durch Innovation in der Region Programms des BMBF gemeinsam das Ziel, die Region Mittweida zu einem Schaufenster für die Blockchain-Technologie zu entwickeln. Der Fokus der Initiative liegt auf der Pilotierung von blockchain-basierten Anwendungen innerhalb von industriellen und öffentlichen Geschäftsprozessen. Dies soll insbesondere durch die gemeinschaftliche Umsetzung mit der regionalen Wirtschaft, die Vernetzung regionaler und überregionaler Akteure sowie die Beteiligung der lokalen Bevölkerung umgesetzt werden.

Zur Verstärkung unseres Teams ist ab sofort im Projekt „Mobility 4All – Mobilität weiterdenken in Mittweida“ folgende Stelle als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)
Kennzahl: 011/2021

in Teilzeit (20 h pro Woche) befristet bis 31.12.2022 zu besetzen. Bei einer positiven Entwicklung und vorbehaltlich der Zusage weiterer Fördermittel besteht die Möglichkeit einer Vollzeitstelle.

Ihre Aufgabengebiete:

Die Hochschule Mittweida forscht mit dem Projekt „Mobility 4All – Mobilität weiterdenken in Mittweida“ an einer zukunftsfähigen Mobilität für den ländlichen Raum. Es wird insbesondere die emissionsfreie Mobilität im Bereich der Sharing-Economy auf Basis der Blockchain-Technologie erforscht und getestet. Dabei nimmt die Region Mittweida die Rolle eines Reallabors für neue multimodale Mobilitätskonzepte ein. Der langfristige Fokus wird auf die automatisierte und bedarfsgerechte Bereitstellung von gemeinsam genutzten Mobilitätsträgern (z.B. (e-)Autos, (e-)Fahrräder (e-)Roller) für Privatpersonen und Unternehmen gelegt. Im Rahmen des Forschungsvorhabens werden drei Schwerpunkte im Bereich von Sharing-Economy fokussiert: Digitale Identitäten von Mobilitätsträgern, Digitale Identitäten der Nutzer und die Rahmenbedingungen für erfolgreiches, blockchain-basiertes Mobilitäts-Sharing im ländlichen Raum. Ihre Tätigkeiten umfassen dabei:

  • Unterstützung bei der Konzeptionierung und Entwicklung einer dezentralen Plattform​
  • Marktanalyse von Open-Source Blockchains​
  • Konzeptionierung und Entwicklung einer digitalen Identität für Mobilitätsträger​
  • Entwicklung von Smart Contracts​​
  • Erprobung Demonstrator​
  • Kontinuierliche Dokumentation der Aktivitäten und Zwischenergebnisse​

Unsere Anforderungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium in einem informationstechnischen Gebiet,
  • grundlegendes, technisches Verständnis im Bereich (blockchain-basierter) digitaler Identitäten
  • grundlegendes Verständnis von Open-Source Blockchains z.B. Hyperledger, Ethereum, Bitcoin
  • Programmierkenntnisse und -erfahrung in höheren Programmiersprachen (Solidity, JavaScript, Swift, Python, Java)
  • fundierte Kenntnisse in der Entwicklung von Smart Contracts
  • selbständige, ergebnisorientierte Arbeitsweise, hohe Eigenständigkeit, Teamfähigkeit

Unser Angebot:

  • eine Vergütung, je nach persönlichen Voraussetzungen, bis zur Entgeltgruppe E13 TV-L
  • einen attraktiven Arbeitsplatz mit geregelten Arbeitszeiten und familienfreundlichen Arbeitsbedingungen
  • eine fachgerechte Einarbeitung
  • ein motiviertes und sympathisches Team
  • attraktive Sportangebote im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements

Ansprechpartner für Rückfragen: René Härtel, Email: rene.haertel@hs-mittweida.de

Die Hochschule Mittweida strebt eine ausgewogene Mitarbeiterstruktur an und begrüßt daher die Bewerbung von Personen jeglichen Geschlechts. Schwerbehinderte Personen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Ein entsprechender Nachweis ist der Bewerbung beizufügen.

Interessenten werden gebeten, ihre ausführlichen Bewerbungsunterlagen unter der Angabe o. g. Kennziffer bis spätestens 28.02.2021 zu richten an:

Hochschule Mittweida, University of Applied Sciences,
Dezernat Personalwesen,
Postfach 1457, 09644 Mittweida

oder in einem gesammelten pdf-file an die Adresse: karriere@hs-mittweida.de mit dem Betreff ‚Bewerbung, Kennziffer, Name‘.

Hinweise:
Für die Rücksendung der Bewerbungsunterlagen legen Sie bitte einen geeigneten und ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass die im Rahmen des Stellenbesetzungsverfahrens entstehenden Auslagen nicht ersetzt werden.

Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.hs-mittweida.de/newsampservice/datenschutz.html

Die Rechtsgrundlage zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Bewerbung ist §11 Abs. 1 SächsDSGS i. V. m. DS-GVO.

X